PROJEKTGRUPPE:
SONDERFONDS INNENSTÄDTE BELEBEN

Steuerungsgruppe Stadtmarketing (1 von 1).png

Die neu gegründete Projekgruppe "Sonderfonds: Innenstädte beleben" in Füssen

Zur Belebung und Stärkung der bayerischen Innenstädte stehen 100 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung zur Verfügung.

Bayerns Städte, Märkte und Gemeinden können damit den Folgen der Pandemie in den Innenstädten und Ortskernen durch aktives Handeln entgegen wirken und etwas Neues erschaffen.

 

Die Innenstädte stehen für Nutzungs- und Angebotsvielfalt, attraktive Stadträume, gute Erreichbarkeit und Lebendigkeit. Diese Qualitäten gilt es zu stärken und weiter zu entwickeln. Dafür sind sowohl kurzfristige, als auch langfristige Maßnahmen erforderlich.

In Füssen sind 5 Maßnahmen gemeldet und bewilligt worden:

 

  • Vorbereitende Untersuchungen für die Revitalisierung des ehemaligen LorchAnwesens

  • Entwicklung eines nachhaltigen Lichtkonzept Sommer/Winter (einschl. Weihnachtsbeleuchtung) für die Altstadt Füssens

  • Konzept für einen mehrtägigen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt / Fußgängerzone bzw. einen nachhaltigen Wochenmarkt in der Kemptener Straße

  • Schaffung einer einheitlichen Stadtmöblierung (Sitzgelegenheiten, Abfallbehälter, Fahrradständer usw.)

  • Stadtnaher Zugang zum Lech mit Sitzstufen, Lechplattform und Fahrradabstellmöglichkeiten im Bereich der Floßergasse

  • Gestaltung des „Balkons am Lech“

  • Innerstädtischer WLAN-Ausbau

Begleitet und bei der Umsetzung unterstützt werden die Maßnahmen durch die im September 2021 neu gegründete Projektgruppe. Mit dabei sind verschiedene Vertreter:innen aus Tourismus und Handel: Sabina Riegger, Andrea Horn, Martin Hanauer, Andreas Ullrich, Claus Haas, Stefan Fredlmeier und Daniel Engel. Begleitet wird die Arbeit der Projektgruppe durch das Planungsbüro DIE STADTENTWICKLER aus Kaufbeuren.

Bei Fragen und Anregungen können Sie diese gerne kontaktieren oder vor Ort in Füssen ansprechen.